Laundry Room

Generell solltet ihr Euch bei allen Anwendungen an den jeweiligen Pflegeetiketten orientieren und den Einsatz von Lösungsmitteln bedacht wählen. Nicht alle Rohstoffe und Farben sind resistent gegenüber den aufgeführten Hilfsmitteln. 

Blut: Sofort mit kaltem Wasser ausspülen! Jede Erwärmung über 40°C solltest du beim Waschen unbedingt vermeiden.

Brandflecken:
Brandflecken sind leider wirklich hartnäckig. In seltenen Fällen allerdings mit Hilfe eines Bleichmittels zu entfernen.

Deoflecken:
Deoflecken kennt jeder von uns. Du kannst sie manchmal einfach mit einem Make-Up-Schwämmchen ausradieren oder hartnäckige Flecken in kaltem Wasser mit einem Schuss Zitronensäure einweichen lassen und anschließend gut ausspülen. Gelbe Deoflecken hingegen sind meistens leider für die Ewigkeit. Achte beim Einkauf auf die Bestandteile und vermeide aluminiumhaltige Deodorants.

Ei:
Ein verdünntes Flüssigwaschmittel auf die Verschmutzung geben und anschließend gut ausswaschen. Bitte kein heißes Wasser verwenden!

Farben und Lacke:
Lösungsmittelhaltige Farben, Lacke und Kunstharze solltest du zeitnah mit Pinselreiniger, Lackverdünner oder Terpentin entfernen. Lass die Farbe in deinem eigenen Interesse nicht erst trocknen und somit tief in die Faser ziehen.

Grasflecken:
Grasflecken lassen sich zunächst mit Spiritus aufhellen, anschließend kannst Du sie mit einem verdünnten Flüssigwaschmittel oder Gallseife behandeln.

Kaffee und Tee:
Schnell mit kaltem Wasser auswaschen.

Kaugummi:
Ab mit deinem Lieblingsstück ins Gefrierfach. Nach zwei Stunden solltest Du ihn leicht ablösen können.

Kleber und Leim:
Leim kann normalerweise ganz einfach mit Wasser ausgewaschen werden. Einige Klebstoffe lassen sich mit Aceton entfernen. Sekundenkleber und Zweikomponentenkleber hingegen "zieren" dein Lieblingsstück leider dauerhaft.

Kugelschreiber:
Die lästigen Striche kannst du zunächst mit Waschbenzin oder Glycerin anlösen und dann ab mit deinem Lieblingsstück in die Waschmaschine.

Obst:
Obstflecken im Sommer sind fast schon vorprogrammiert. Du kannst sie in Flüssigwaschmittel oder einem gallseifenhaltigen Mittel einweichen und im Anschluss gewohnt in die Maschine geben.

Rost:
Den Fleck kannst Du partiell mit einer Oxalsäure-, Kleesalz-Lösung oder einem Rostentferner beträufeln und dann abtupfen.

Rotwein:
Probier es mal mit Fleckensalz.

Teer:
Schwierig zu lösen. Terpentin, Petroleum oder Alkohol lösen leider nicht alle Bestandteile. Kleine Flecken kannst Du mit Butter einreiben.

Tomatenflecken:
Einen der Klassiker der fiesen Flecken solltest Du zügig abtupfen und mit lauwarmen Wasser auswaschen, bevor die Farbe noch weiter ins Gewebe einzieht. Nun ab damit in die Waschmaschine.

Wachs:
Das überschüssige Wachs solltest Du zunächst vorsichtig entfernen. Handelt es sich um ungefärbte Wachse, so gib dein Lieblingsstück zwischen zwei Löschblätter und bügel darüber. Ansonsten gib es besser in die professionelle Textilpflege.

 

SHOP DAMEN

SHOP HERREN

Dir hat unser Blogbeitrag gefallen? - Unser Newsletter informiert Dich immer über die neuesten Beiträge. Melde dich jetzt an!