Merino vs. TENCEL™

Wie wichtig das richtige Material ist, merken wir meist erst in Extremsituationen. Im Sommer zum Beispiel – wenn sich das T-Shirt schon morgens klamm anfühlt, und man das Gefühl hat, unangenehm zu riechen.

Sowohl Merinowolle als auch TENCEL™ eignen sich hervorragend für warme Sommertage.

Merinowolle im Sommer?
Bei Wolle denken die meisten erst einmal an Winter und dicke Pullover. Dabei bringt Merinowolle gerade bei hohen Temperaturen viele Vorzüge mit sich – besonders, wenn es um das unangenehme Thema Schwitzen geht. Der Grund: Merinowolle wirkt wie ein Magnet für Wasserdampf und genau der entsteht beim Schwitzen. Die Faser kann bis zu 30 Prozent ihres eigenen Gewichtes an Feuchtigkeit aufnehmen, ohne sich feucht anzufühlen. Wie das funktioniert? Die Feuchtigkeit wird sowohl zwischen als auch in der Faser eingelagert. Die Faseroberfläche hingegen ist wasserabweisend – so fühlt sie sich trotz der Einlagerung trocken an.

 
Merinowolle: ein natürliches Funktionsmaterial
Merinowolle besitzt eine Selbstreinigungsfunktion. Durch den enthaltenen Stoff Kreatin werden übel riechende Bakterien abgebaut.
Ein weiterer Vorteil: Ein T-Shirt aus Merinowolle trocknet nach dem Waschen schnell – ähnlich wie Funktionskleidung, die aus Kunstfasern hergestellt wurde. Zudem ist die Kleidung weitgehend knitterfrei, hat einen natürlichen Stretch.

Merinowolle ist im Vergleich zu anderen Wollarten besonders fein und leicht. Gleichzeitig hat sie natürlich eine rauere Oberfläche als glatte Fasern wie TENCEL™ oder Bio-Baumwolle.

Merinowolle sorgt nicht nur für optimale Kühlung, sondern wärmt auch, wenn es kälter wird. Wie das funktioniert? Durch die starke Kräuselung der Faser bilden sich Luftkammern, die die Körperwärme speichern und isolierend wirken – sei es nun gegen Kälte oder gegen Wärme.

100% Merinowolle | Style ABSORB

 100% Merinowolle | Style ABSORB

 67%, 33% Bio-Baumwolle | Style BATTY 

Tencel® fühlt sich an wie Seide auf der Haut
Die Faser ist sehr hautfreundlich. Man sagt, sie sei sanfter als Seide. Darum werden vor allem Menschen mit empfindlicher Haut dieses Material lieben. Tencel® fühlt sich aber nicht nur toll an, sondern ist auch für Allergiker geeignet. Die daraus gemachten Stoffe haben einen schönen Fall, edlen Glanz, sind reißfest und langlebig.

 
Tencel ® – ein Genie in Sachen Feuchtigkeitstransport
Tencel ® ist saugfähiger als Baumwolle und hat eine bis zu 50 Prozent höhere Feuchtigkeitsaufnahme. Schwitzt ihr, dann saugt die Faser die Feuchtigkeit auf und gibt sie dank kleinster Fibrillen (Härchen) auch schnell wieder an die Umgebung ab. Winzige Kanäle, die mit bloßem Auge nicht zu erkennen sind, regeln diesen Feuchtigkeitstransport. Tencel ® ist also besonders atmungsaktiv. Um einen ähnlichen Effekt bei anderen Materialien zu erzielen, müsstet Ihr die Kleidung erst stundenlang durchlüften.

Dass Tencel ® so atmungsaktiv ist, hat noch einen weiteren Vorteil, der sich vor allem im Sommer bezahlt macht: Tencel ® reduziert das Bakterienwachstum. Bei synthetischen Fasern ist die Bakterienbildung bis zu 2000 Mal höher (hier könnt Ihr noch mehr erfahren). Durch die herausragenden Eigenschaften im Bereich der Feuchtigkeitsregulierung wird Tencel® besonders gerne bei Heimtextilien wie Bettdecken und Matratzen eingesetzt.

 

67% TENCEL™, 33% Bio-Baumwolle | Style FLARE 

 
Pflege der TENCEL™ Faser 
Wir empfehlen, ein Feinwaschmittel zu verwenden und optische Aufheller zu vermeiden. Mehr Hinweise zum Thema „Waschen“ findet Ihr hier